Feriencamp – Workshops

 

Schwerpunktthema Erde

Workshop 1: Kein Smartphone ohne Georessourcen
Di: 31.07.2018, 9 – 14 Uhr
Im Deutschen Bergbau-Museum Bochum wird klar, wie wichtig Rohstoffe, die sogenannten Georessourcen, für unsere Zivilisation sind. Unser Wohlstand heute beruht maßgeblich auf ihnen, doch ihre Verfügbarkeit ist endlich…

Du erkundest die Ausstellung und findest heraus, wie Rohstoffe entstehen, in welchen Gesteinstypen sie vorkommen und welche Rohstoffe für das Funktionieren eines Smartphones nötig sind. Und dann gehst Du mit Hilfe von Geomagnetik und Vermessung auf die Suche nach Kunststoffen.

Workshop 2: Vom Fisch zum Säugetier – von der Urzeit lernen
Di: 31.07.2018, 9 – 14 Uhr
Im Tierpark + Fossilium Bochum können Besucher ca. 4000  Tiere in 300 Arten das ganze Jahr über in naturnahen Anlagen beobachten und sich im integrierten Fossilium auf eine Reise in die Urzeit machen.

Du blickst in die Evolutionsgeschichte  – von den ersten Fischen über die Dinosaurier bis zu den Primaten. Du stellst Fossilien her, um zu verstehen, wie urzeitliche Tiere konserviert wurden. Und du entdeckst spannende Unterschiede und Ähnlichkeiten zwischen Fischen, Amphibien, Reptilien, Vögeln und Säugetieren. 

Workshop 3: Alte Knochen neu besprochen
Do: 02.06.2018, 10 – 15 Uhr
Das LWL-Museum für Archäologie Herne lädt dazu ein, die Geschichte Westfalens zu erforschen. Wie auf einer richtigen Ausgrabung geht es auf einem Steg durch die Boden-Zeugnisse der Menschheitsgeschichte, vorbei an Gräbern der Bronzezeit, durch Höhlen der Neandertaler und eine mittelalterliche Stadt.

In diesem Programm folgst Du den Spuren, die Menschen von sich selbst hinterlassen haben: Knochen. Du wirst selbst zum Ausgräber und erforschst anschließend u. a., wie sich das Alter, das Geschlecht und Krankheiten bestimmen lassen.

Schwerpunkt Licht

Workshop 1: Was für das Auge unsichtbar bleibt …
Mo: 31.07.2018, 10 – 15 Uhr 
Die Sternwarte Bochum ist ein Ort echter Satelliten – und Weltraumforschung. Technikgeschichte wird hier ebenso erlebbar wie aktuelle Wissenschaft. Besonders eindrucksvoll ist das 40m hohe Radom (radar dome) mit seiner 20m-Antenne.

Im Optik-Workshop unternimmst Du zunächst eine Zeitreise durch die Geschichte der Optik. In anschaulichen Experimenten erforschst Du die Grundlagen der geometrischen Optik und wirst schließlich selbst zum „Teleskop-Bauer“ – Material- und Werkzeugkunde inbegriffen. 

Workshop 2: Es werde Licht – Die Eroberung der Nacht
Mi: 01.08.2018, 9 – 15 Uhr
Das Museum Strom und Leben Recklinghausen nimmt Dich mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte der Elektrifizierung. Viele Objekte zum Anfassen und Ausprobieren machen diese Reise spannend.

Du beginnst in einem Dunkelraum und lernst Licht- und Beleuchtungstechniken von der Kerze bis zur LED kennen. Du vergleichst Lichtfarbe, Helligkeit und Energieverbrauch und erforscht, welche Bedeutung die künstliche Helligkeit für den technischen Fortschritt hatte. Kannst Du eine Vision entwickeln, wie es zukünftig aussehen wird?

Workshop 3: Sterne – vom Himmelswegweiser zum Forschungsobjekt
Do: 02.06.2018, 9 – 15 Uhr 
Im Planetarium Bochum strahlen über 9.000 Sterne auf der riesigen Kuppel. Landungen auf fernen Planeten und Reisen zu Millionen Lichtjahre entfernten Galaxien sind hier möglich. Und auch unsere Erde erscheint in ganz neuem Licht.

Die Show „Die Entdeckung des Himmels“ zeigt Dir, wie sich der Blick auf die Sterne im Lauf der Zeit verändert hat. Dann entdeckst Du selbst, warum Sterne Wegweiser sind und was man aus ihrem Licht und seinen Farben lernen kann. Am Ende siehst Du die Sterne in der Kuppel wie am Himmel mit neuen Augen.