MINT-Werkstatt Konstruktion an der Hans Tilkowski Schule

09.06.2016 – 73 Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klasse der Hans Tilkowski Schule konnten einen ganzen Vormittag lang tüfteln: Sie bauten Metallwürfel zusammen, berechneten Konstruktionswege, schufen in Gemeinschaftsarbeit eine Kugelbahn oder konstruierten Brücken. Ziel der vom zdi-Netzwerk MINT Herne organisierten MINT-Werkstatt ist es, den Teilnehmern durch bearbeiten typischer Aufgaben aus der betrieblichen Praxis ein Gefühl dafür zu geben, ob sie ein Talent für technische Berufe haben und ob ihnen diese Tätigkeiten Spaß machen.

Der Konstruktionsparcours

Fahrräder reparieren, Holzhütten bauen, Lagerfeuer machen oder Radios auseinander nehmen – das erleben Kinder und Jugendliche heute immer seltener. Auf eigene Erlebnisse und Erfahrungen können sie dann, wenn es um die Entscheidung für den Berufsweg nach der Schule geht, umso weniger zurückgreifen. Genau da setzt der Workshop an. Ausprobieren, selber machen, mit anderen im Team ein Produkt erzeugen, so sollen das Interesse für mathematisch-technische Vorgänge geweckt und die Begeisterung dafür erfahrbar gemacht werden.

Die richtige Lösung diskutieren…

Durchgeführt wird die MINT-Werkstatt vom Technikzentrum Minden/Lübbecke, wo Leiterin Karin Ressel seit Jahrzehnten Kurse entwickelt und optimiert, die Schülerinnen und Schüler spielerisch und doch praxisnah an die MINT-Berufe heranführt. Dabei wird von den Arbeitsmaterialien bis zu den zahlreichen Dozenten alles mitgebracht. Die Schule selbst muss nur die Räumlichkeit bereitstellen, in diesem Falle war es die Schulturnhalle. Vor allem aber entstehen der Schule kein Kosten, da diese im Rahmen des Programms zur Berufs- und Studienorientierung vom zdi-Netzwerk übernommen werden.

Im Team zum Ergebnis kommen…

Nach 6 Stunden intensiven und erfolgreichen Experimentierens und Diskutierens waren die Schülerinnen und Schüler ebenso begeistert, wie die Kursbetreuer und die begleitenden Lehrerinnen und Lehrer. Und das freut natürlich auch Schulleiter Lothar Heistermann und StuBO Heike Laube-Franken: „Tolle Inhalte, begeisterte Schüler und eine reibungslose Organisation. Eine Wiederholung im kommenden Schuljahr sollten wir auf jeden Fall anstreben.“

… und Spaß dabei haben!

 

Weitere Bilder zum Workshop finden sich hier

 

 

 

 

nach oben…